Wir sehen Rot!

Rot – eine sehr weibliche und selbstbewusste, jedoch auch dominierend‐ aufdringliche Farbe, wird die kommende Herbst/Winter‐ Saison aufmischen. Und zwar in all ihren Abstufungen und Facetten. Ob leuchtendes Signalrot, tiefes Kaminrot, satte Burgund und Bordeauxnuancen oder dunkles, beinahe ins Braun übergehendes Rot, eines ist sicher, wir werden die Farbe in den neuen Kollektionen der Modemacher wiederentdecken. Schon während der Berliner Fashionweek 2013 zeigten uns die Topdesigner wie Lala Berlin, Schumacher und Hugo Boss, dass im kommenden Herbst und Winter nichts an der Farbe vorbeiführt. Eine noch nicht dagewesene Farbkombination ist die Zusammenführung von Orange und Rot. Der saftig, feminine Ton wird die tristen Monate des Jahres bunter gestalten und die Begeisterung, sich auch im Winter farbig zu kleiden, wecken.

Nachwuchsdesignerin Annabelle Eckert und Fashionbloggerin Anna María Rodríguez erläutern, wie man Rot besonders trendy kombiniert und welche Farbnuancen zu welchem Typ von Frau passen.

Mixture und Stilbruch

Annabelle Eckert erklärt, dass in den Herbst‐ und Wintermonaten jeder Stilbruch erlaubt sei: „In den kommenden Monaten dürfen wir in den Schrank greifen und uns genau das herausnehmen, was uns in diesem Moment in den Sinn kommt. Das Outfit, das wir noch vor einiger Zeit als überhaupt nicht harmonisch und völliges „no‐go“ bezeichnet hätten, liegt nun total im Trend“. Vor allem der Mix aus unterschiedlichen Rotfacetten in einem Outfit und die Kombination verschiedener Prints und unterschiedlicher, zum Teil innovativer Stofflichkeiten mache den neuen Style so interessant und hip. „Gerade jetzt bin ich dabei, die neuen Looks für meine persönliche Herbst/Winter‐ Kollektion fertig zu stellen. Ein orange‐rot‐ karierter Glanzseidenrock und eine bordeauxfarbene Leinenbluse ergänzen sich zum Beispiel hervorragend. Dazu kombiniere ich eine weinrote Lederjacke“, erzählt die Designerin.

Rot ist eine Typensache

Bei einer derartig großen Auswahl an Rottönen ist es selbstverständlich für die ein oder andere Kundin schwierig, die für sich passende Farbnuance herauszupicken. Anna María Rodríguez klärt auf und erläutert, dass man beim Kauf eines roten Kleidungsstückes schon auf den eigenen Typ achten sollte. „Frauen mit lebhaftem Temperament sollten eher zu leuchtenden Orange‐ Rottönen tendieren und gerne mal den Stilbruch wagen. Elegante, nach der Betonung ihrer Weiblichkeit strebende Frauen betonen diese Eigenschaften noch stärker mit Kleidungsstücken der Farbnuancen Bordeaux und Rotbraun. Darüber hinaus darf man auch nicht übersehen, dass die Farbe Rot nicht jedem Menschen steht“. Vor roten Accessoires müsse hingegen keiner Halt machen. Taschen und Schuhe in den verschiedenen Facetten der Farbe würden jedem Outfit ein trendiges Finish geben.

Text: Manuela Mayer für fashionpress.de

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel